Verkaufs-,Werbetexte für messbare Ergebnisse

Wenn du etwas so machst, wie du es seit zehn Jahren gemacht hast, dann sind die Chancen recht groß, dass du es falsch machst. (C. Kettering, am. Ing., 1876-1958)

"Warum Ihre Mitbewerber gerade jetzt so scharf hinter Werbetexten her sind, die wirklich verkaufen"

Weil Ihre Mitbewerber erkannt haben, dass die Kosten von simplen Werbetexten und teurer Imagewerbung in keinem Verhältnis zum Ertrag stehen.

Der britische Guardian berichtet, dass ein weltweit agierender Softdrinkhersteller die Anzahl der Werbeagenturen in Europa um 75% (von 16 bleiben nur noch 4) kürzt.
Umstrukturiert wird bereits im Januar 2009.

Das ist erst die Spitze des Eisbergs.

Aus Insiderkreisen erfährt man, dass pro Monat rund 100 Unternehmen mit mindestens einem 6stelligen Werbeetat die Agenturen wechseln.

Liegt es vielleicht daran?

Circa 2/3 der Unternehmer und Marketingverantwortlichen setzen ihre Schwerpunkte mittlerweile aufs Web 2.0 und suchen dementsprechend ihre Werbeagenturen aus.

Über 75% wünschen sich eine strategische Cross-Media-Denke, Kreativität und ein gutes Konsumentenverständnis.

Im Klartext, die Werbung ist nicht kreativ, sie verfehlt ihr Ziel, ist teuer und viele klassische Werbeagenturen haben die Zeichen der Zeit verpennt.

Checken Sie ab, ob Ihnen Ihre Werbung Umsatz bringt oder Ihr Geld verschlingt

Was bedeutet das für Sie?

Wenn Sie ein erfolgs- und ergebnisorientierter Mensch sind, dann kennen Sie Ihre Betriebsergebnisse besser als jeder andere.

Und wenn Sie sich dann fragen, wieso Ihre Werbung zwar toll klingt und auch mit bunten Bildchen geschmückt ist und dennoch zu wenig bringt, dann schnallen Sie sich an.

Sie werden staunen, was Sie gleich entdecken.

So sieht oft die Praxis aus: Wenn Sie hauptsächlich Besucher auf Ihre Website locken, dann steigert sich höchst wahrscheinlich Ihr Pagerank und Sie werden besser im Internet gefunden. Das ist auch völlig in Ordnung.

Nun ist es allerdings so, dass mehr Besucher nicht auch gleichzeitig die Umsätze nach oben treiben.

Es hapert an der Wandlung. Das liegt daran, dass viele Werbetexte eher an bunte Prosa erinnern, anstatt an gut geführte Verkaufsgespräche. Das Ergenbis ist, der  Interessent guckt zwar und verschwindet dann wieder ohne zu kaufen, ohne den Termin zu vereinbaren, ohne Informationsmaterial anzufordern, ohne Ihren Newsletter zu abbonieren. Ihr Angebot "bleibt im Regal stehen".

Er wird dort ordern, der wo er sich durch einen Werbetext angesprochen fühlt. Ein Werbetext, der seine Gefühle anspricht, der ihm Lösungen bietet und ihn zum Kauf animiert. Das kann das klassische Mailing oder Onlinewerbung sein.

Wieso funktionieren über 80% der Texte nicht? Der Grund ist der.

Die meisten Werbetexter produzieren Imagewerbung, Claims, Slogans, Radiospots, Fernsehwerbung und was es sonst noch alles gibt.

Alles gut und schön.

Nur, diese Art der Werbung verkauft nicht. Sie bringt Ihnen keine messbaren Ergebnisse.  Sie wissen zwar wieviel Sie investiert haben, Sie haben allerdings keine Kontrolle darüber, ob sie Ihnen überhaupt was bringt.

Sie haben nun die Möglichkeit, weiterhin in diese Art Werbung zu investieren oder das Steuer Ihrer jetzigen Werbe-Strategie herumzureissen.

Dabei können Sie selbst das Texten in die Hand nehmen. Das machen übrigens viele Unternehmer, weil sie das Geld für einen professionellen Verkaufstexter sparen wollen. Schließlich haben wir ja alle mal Schreiben gelernt und vielleicht sogar studiert.

Nur oft kommen dabei simple Werbetexte heraus, die mit Verkaufstexten nichts zu tun haben. Und das ist auch der Grund, weshalb so viele Werbetexte nicht funktionieren, weil immer wieder die gleichen Fehler gemacht werden.

Hier die 3 Flop-Punkte: Schlagzeile, Adressen, Aussendezeitpunkt.

Warum die Schlagzeile so wichtig ist

Bei der Schlagzeile fängt es schon an. Sie wird einfach gedankenlos dahingewischt. Verzeihen Sie meine Offenheit.

Dabei ist sie doch das "Sesam öffne dich" für Ihren Newsletter, die E-Mail, die  Landeseite oder für Ihr Printmailing. Ohne eine packende Schlagzeile (Headline) wird auch der beste Werbetext zum Flop.

Extrem wichtig!

Sie müssen sich intensiv mit Ihrer Schlagzeile auseinandersetzen. Arbeiten Sie daran und machen Sie sie immer besser. Sie muss den Leser animieren, Ihren Text zu lesen. Hören Sie nicht auf, bis Sie 100% zufrieden sind. Profis schreiben bis zu 100 Schlagzeilen. Da gehen viele Stunden drauf.

Deshalb, wenn Sie sich bei Ihrer Schlagzeile keine Mühe geben, können Sie der Super-Werbetexter in der Firma sein und hauen dennoch einen Flop nach dem anderen raus.

Dies ist ein typisches Beispiel eines großen Seminar-Anbieters im Managementbereich. Es lag kürzlich in meinem E-Mail-Postfach mit der Bemerkung, dass niemand die Seminare bucht. Es ging um Neukundenakquise.

Die Betreffzeile: Die neuen Seminare für 2009.

Sie raufen sich jetzt wohl die Haare und denken: "Klar, dass niemand bucht." Und Sie haben völlig Recht. Aber solche Flop-Schlagzeilen werden zu tausenden täglich verschickt.

Eigentlich ist es doch jedem klar, dass niemand ein Seminar buchen will, weil der Leser an die Kosten und  an den Aufwand denkt. Er wirft den Brief in den Papierkorb oder drückt die Löschtaste.

Lösung: Der Leser muss direkt erkennen, was für ihn drin ist. Er muss wissen, wieso er überhaupt weiterlesen soll. Diese Schlagzeile hier vermittelt rein gar keinen Nutzen, weshalb das Ergebnis auch dementsprechend ist.

Ein erfolgreicher Verkaufstext besteht natürlich aus vielen weiteren Elementen, die sich zu  einem Ganzen zusammmenfügen. Zum Beispiel auffordern zum Handeln, der falsche Schluss, nichts behaupten ohne Beweis, zielgruppengerechte Sprache, intensive Recherche zu Ihrer Zielgruppe aber auch verwandeln von Produkteingenschaften in Vorteile, sowie eine Brise NLP und der Split-Test...

Sparen Sie niemals an guten Adressen

Der 2. gravierende Fehler sind die Adressen.

Tipp: Nehmen Sie gleich einen seriösen Adressbroker und besorgen Sie sich gut gepflegte  Adressen mit Entscheidernamen und Telefonnummern. Einfach Adressen aus dem Telefonbuch rauszusortieren klappt oft nicht, weil die Daten meist nicht aktuell sind und zu dürftig. Da sparen Sie wirklich am falschen Platz. Schreiben Sie mir eine Mail und Sie erhalten seriöse Adressbroker, von denen ich überzeugt bin, dass Sie bei denen gut aufgehoben sind.

Es gibt auch den umgekehrten Fall.

Da kauft ein Übersetzungsdienst für teures Geld top gepflegte Adressen. Exakt auf die Zielgruppe hin selektiert. Und dann bekommt ein Angestellter den Auftrag, einen Werbeflyer zu texten. Und plötzlich wundert man sich über das fatale Ergebnis: " ...unsere Werbeflyer verschicken,.... aber leider fast null Response haben..."

Wählen Sie immer den besten Aussendezeitpunkt

Der 3. Rohrkrepierer ist der falsche Aussendezeitpunkt. Es ist schon ein Unterschied ob Sie BtoB oder BtoC Adressen anschreiben.

Tipp: Achten Sie auf die richtigen Wochentage an denen Ihre Nachricht eintreffen soll. Wenn Sie nicht wissen, welcher der ideale Aussendezeitpunkt ist, schreiben Sie mir eine E-Mail.


Der Erfolg Ihrer Werbetext-Aktion ruht auf 3 Säulen

1.Säule: Professioneller Verkaufstext

2.Säule: Top Adressen

3.Säule: Der richtige Aussendezeitpunkt

Achten Sie bitte darauf, denn nur so steht Ihr Direkt-Marketing auf stabilen Füßen. Fehlt nur eine Säule oder ist sie zu schwach, bricht das Gerüst zusammen.

Und noch etwas.

Bedenken Sie bei allem was Sie dem Leser anbieten, er betrachtet Sie immer mit einem kritischen Auge und enttarnt Sie auf der Stelle, wenn etwas nicht stimmt.

Deshalb, bleiben Sie bei allem, was Sie schreiben, ehrlich. Was Sie in Ihren Verkaufstexten versprechen, müssen Sie auch halten und wenn Sie etwas behaupten, müssen Sie es auch beweisen.

So schaufeln Sie jetzt verborgene Geldreserven frei

Übrigens, ich zum Beispiel gehe zur Steuerberaterin, weil sie für mich mehr rausholt als ich es jemals könnte.

Obwohl ich lesen und schreiben kann und mich in den Steuergesetzen ein wenig auskenne.

Das kam daher.

Es ging um einen lukrativen Auftrag für einen großen Verlag. Die wollten eine Landeseite im Bereich Umsatzsteuer und  Betriebsprüfung für KMU. Also habe ich mich in das Thema Steuern eingearbeitet.

Unter anderen in die Themen, was man so alles als KMU beachten muss, damit der Unternehmer nicht in Steuerfettnäpfchen tappt; wie er sich verhält, wenn sich der Betriebsprüfer ankündigt; wie er alles rausholt, was rauzuholen geht und so weiter.

Und dennoch bin und bleibe ich nur Laie in Sachen Steuern und meine Steuerberaterin ist der Profi.

Beim Werbetexten, speziell wenn es ums Verkaufen geht, ist es genauso.

Sie sparen Zeit und Geld wenn Sie geich zum Profi gehen, der sein Handwerk aus dem Effeff versteht und für Sie alles rausholt.

Er schreibt Ihnen echte Verkaufstexte, also Verkaufsgespräche in Schriftform  mit dem Ziel, Ihre Umsatzzahlen nach oben zu schrauben.

Verkaufstexten ist ein Handwerk und hat nichts mit Kunst oder mal so nebenbei zu tun. Es ist verbunden mit harter Arbeit und Erfahrung. Siehe Beispiel von eben mit der Schlagzeile. Und so wie er sich mit der Schlagzeile viel Mühe macht, arbeitet er auch an Ihrem kompletten Verkaufstext. Sie lesen gleich, wie sich ein guter Verkaufs-Werbe-Texter von einem Werbetexter unterscheidet.

Doch zuvor, nehmen Sie noch heute Ihre Werbetexte (Internet und Print) sowie Ihre Verkaufsstatistiken einmal kritisch unter die Lupe.

Kommen Sie zu dem Ergebnis, dass die Soll- und Istwerte zu weit auseinanderdriften, dann streichen Sie ab sofort nutzlose Werbung rigoros zusammen und setzen auf Werbung, die Ihnen Geld bringt satt verschlingt.

Bevor ich es vergesse.

Stallgeruch. Weil "Probleme beim Kunden lösen" seit über 25 Jahren noch immer meine Leidenschaft ist, stehen Sie und Ihre Wünsche im Mittelpunkt.

Deshalb bekommen Sie Verkaufstexte, damit

  • sich mehr Aussteller zu Ihrer Messe anmelden,
  • die Besucher auf Ihrer Website auch wirklich kaufen,
  • Ihre 3D-Mailings gelesen und nicht weggeworfen werden,
  • Ihre Loseblattwerke nach der Ansichtszeit nicht zurückgeschickt, sondern beim Interessenten bleiben,
  • Ihre EDV-Systeme besser vermarkten,
  • Ihre Newsletter gerne gelesen und nicht weggeklickt werden,
  • über Ihre Landeseite direkt bestellt wird.

 

Sie wissen jetzt,

  • wovon der Erfolg Ihrer Verkaufs-Werbe-Text-Aktion abhängt und was Sie  unbedingt beachten sollten (3 Säulen),
  • wieso Imagewerbung mehr kostet als sie bringt (das können Sie jederzeit anhand Ihrer tatsächlichen Betriebsergebnisse selbst prüfen),
  • wie Sie verborgene Geldreserven freischaufeln, indem Sie geldverschlingende Werbung reduzieren oder sogar völlig eliminieren und in messbare Werbung (Verkaufstexte) investieren.

Lassen Sie keine Sekunde unnötig verstreichen und schaffen klare Fronten, damit Sie zu den Krisengewinnern gehören.   Kontakt

Verkaufs-Werbe-Texter für messbare Ergebnisse

PS: Zeigen Sie Ihren Konkurrenten nur noch die Schlusslichter und tauschen Zug um Zug nichtssagende Werbetexte und teure Imagewerbung aus gegen Verkaufsraketen. Dann klappt's auch mit den Umsätzen.

PPS: Woran Sie einen guten Verkaufs-Werbe-Texter erkennen: Lassen Sie sich mindestens 5 Verkaufstexte (keine Werbetexte) zeigen und fragen Sie nach Responsezahlen, Wandlung und Splittests.

Wenn er Ihnen offen und ehrlich Ihre Fragen beantwortet und zwischen Ihnen beiden die Chemie stimmt, okay. Dann ist wirklich das drin, was auch draufsteht. Wenn er Ihnen allerdings keine echten Verkaufserfolge vorweisen kann und von seiner 38 jährigen Erfahrung und Kreativpreisen vorschwärmt,...


Previous page: Marketing
Nächste Seite: Newsübersicht